Versicherungen online regeln, überall, schnell, gut beraten und sicher ! Oder per Telefon 04621 22222 oder per Email an info@gehrts24.de ...

Branchennachrichten

Aktuelle Nachrichten aus der Welt der Versicherungen :

Steht die 100-prozentige Beitragsgarantie in der Lebensversicherung vor dem Aus?
Mit Allianz und Ergo haben zwei Branchen-Schwergewichte angekündigt, sich aus dem Geschäft mit Lebensversicherungen mit vollumfänglicher Beitragsgarantie zurückziehen zu wollen. Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld sehen die Versicherer keine Basis für die traditionelle LV-Police mehr. „Klassische Lebensversicherungen mit Garantieverzinsung werden aus Kunden- und Unternehmenssicht immer unattraktiver“, erklärte Ergo-Vorstandschef Markus Rieß im Handelsblatt-Interview. Die 100-prozentige Beitragsgarantie „hat sich überlebt“.
Bereits mit Anbruch des neuen Jahres möchte die Allianz keine entsprechenden Verträge mehr anbieten, wenn es nicht wie bei Riester-Produkten vorgeschrieben ist. Stattdessen möchte der Branchenprimus seinen Kunden „Lösungen mit zeitgemäßen Garantien … von mindestens 90, 80 oder 60 Prozent der gezahlten Beiträge“ schmackhaft machen, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Dadurch entstehe mehr Freiheit bei der Geldanlage, die sich am Ende in einer höheren Verzinsung des Kapitals auszahlen könne. Neben den beiden Großversicherern schwenken auch viele kleinere Anbieter in den letzten Jahren vermehrt auf variablere Garantiemodelle mit chancenreicheren Anlagen um.

Meine Meinung :

Lebensversicherungen als reines Sparmodell sind im Moment absolut unattraktiv. Nicht, wenn man sie im Verhältnis zu heutigen sonstigen Sparmodellen vergleicht, wie z.B. Banksparplänen, Bausparverträgen usw. Dort sind die Verzinsungen ebenso niedrig.

Aber im Verhältnis zum angestrebten Ziel Vermögensaufbau kann man mit den niedrigen Zinsen in der Lebensversicherung nicht mehr viel anfangen. Allerdings auch nicht mit den anderen eben erwähnten Sparmodellen...

Anders sieht es hingegen aus, wenn Steuervorteile mit ins Spiel kommen. Dann kann ein Riestervertrag oder ein Rürupvertrag schon sehr attraktive Zinsen erwirtschaften. Dann sind die Steuervorteile die Renditebringer und der erwirtschaftete Überschuß noch ein "Bonbon" oben drauf.